Cut pur!
 



Cut pur!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  My Friends
  Einblicke - Alltag
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Jenny
  Svenja
  Moe
  Franzi


http://myblog.de/cutt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wochenende, See, Alex

Also ... mal wieder eine Zusammenfassung ihr wisst ja - das Wochenende schafft mich schon sehr jedes Mal.

Also Freitag:
Ich denke der lustigste Abend am ganzen Wochenende. DIe Rettung meines Abends fand so gegen 18:00 statt. Ich machte mein Date mit der Alex f?r Tsukahara in Sailauf aus. Also bin ich dann um halb sieben zu ihr um noch ein bisschen an den Haaren herum zu experementieren und und und. Was M?dchen halt so machen.
An dieser Stelle sch?nen gru? an dich meine Porno-schwester.
Nun, danach: ins Auto steigen, zur Claudi fahren und dort im Auto mit Sekt betrinken. Gelang uns (naja gut - jedenfalls mir) ganz gut. War relativ stecke weil ich (wie fast jeden Freitag) nix gegessen hatte. Dementsprechend gings mir w?hrend der Autofahrt von Claudi zum Festival.
Naja, irgendwann gings mir dann wieder gut. Nach ner Cola und nem ?ppler
Das einzig peinliche: Ich bin st?ndig umgefallen... seltsam. Aber es war nur wegen dem unebenem Boden! Und auch nur deshalb. Verstanden?! Und wehe jemand behauptet was anderes!

Samstag:
Schulfest. Anwesenheitspflicht von 14:00 bis 17:00. Fragt mich bitte nicht wie - aber ich hab ?berlebt. Ja ich sa? an einem Samstag sinnlos auf dem Sportplatz und hab mir die Sonne auf den R?cken scheinen lassen. So war auch der Nachmittag "sinnvoll" genutzt. Der Abend war dann blamage pur: 3 Trompeten weniger - das hie?: alte St?cke, St?cke die wir nicht mehr kannten und konnten, und zu leise Solis.
Alles in allem war es mehr lustig als blamabel. Auf dieses schlimme Ereigniss musste man nat?rlich was trinken gehn - is klar gell?! Aber irgendwie... nein, betrunken war ich nicht. Bl?d. Sonst w?rs lustiger gewesen. Aber auch so wars lustig genug. Mein grazi?ser Flug von der Drehscheibe, Menschen ansprechen, die man nicht kennt usw. Alles was zu einem verr?ckten Abend geh?rt.

Sonntag:
Trotz nicht ganz so gutem Wetter: SEE! denn: See ist Trumpf! Naja, das Wetter hat uns bald zur Sandra nach Hause getrieben, was nicht gerade unlustig war. Im Gegenteil - essen, TV schaun (nat?rlich nur niveauvolles wie X-Factor usw.), und Partyliste schreiben. Denn: JA... es ist bald (in 6 monaten) soweit: ich habe B-day. Und - es sind Ferien. Nebenbei bemerkt: wenn ich AN meinem B-day feiere, dann haben wir alle noch 3 Tage zeit zum Ausn?chtern. Toll oder Toll?

Ja, also n?heres (Einladungen usw.) werden noch bekannt gegeben.

Also - schlaft sch?n und tr?umt von meiner geilen Party! Das wird n?mlcih die Party des universums. Ja, ich wei? - ich bin sowieso (mit der alex zusammen) die Tollste der welt - also kann das ja auch nur ne tolle party werden. achtung: das war ein scherz!

Au revoir
25.7.05 21:45


Lustig, Lustig...

... War mein Tag heute:

Erst mal hie? es "ausschlafen", weil Sport ausgefallen ist, und wir deshalb erst ab der dritten Stunde Schule hatten. Lustiger weise hatten wir aber auch schon nach der f?nften Stunde Schulschluss, was bedeutet, dass ich nur 2 Stunden in der Schule war.

Danach - zur Feier des Tages - war ich mit der Jo Kaffee trinken. War extrem lustig, vorallem weil ich die Jo schon seit Monaten nicht gesehen hab. Nur im Vorbei gehen - aber was ist das schon. Naja, da gabs schon einige lustige Geschichten, die man sich da erz?hlen kann.

Wie dem auch sei, das Highlight des Tages kam so gegen vier Uhr, als die Franzi zu mir kam.
Und eines ist wie ein Naturgesetz: Franzi -> lustig; lustig -> Franzi.
Alles was dabei so raus kam, k?nnt ihr ja auf ihrem Blog lesen, hab ja einen Link in meiner hp (schaut dann auf G?stebuch und Eintrag).

Nun - wie dem auch sei, langsam habe ich das Gef?hl, mein Puls, den ich beim sprinten so hoch getrieben habe, versigt ganz. Ich hab in letzter Zeit m?he ?berhaupt noch einen Grund zu finden, warum ich denn in die Schule gehen sollte. Denn selbst vorher waren meine Argumente mich selbst zu ?berzeugen eher schwach. Ich dachte immer "naja, ist halt Unterricht, ich muss halt hin." aber jetzt - was jetzt? Was soll ich mir nun die ganze Zeit vormachen, um den n?tigen Elan aufzubringen in die Schule zu gehen?
Soll ich etwa Sachen sagen wie "die St?hle dort sind so bequem" oder "Die Lehrer sind deine besten Freunde"?? Nun - f?r gew?hnlich bel?ge ich mich nicht selbst. Mag sein, dass es toll ist seine Freunde noch jeden Tag zu sehen - aber es w?re doch noch besser sich mit denen einen sch?nen Tag in der Stadt zu machen. Oder etwa nicht? Also ich kann mir sch?nere Orte vorstellen seine Freunde zu treffen.

Wie auch immer - wenn mich irgendetwas noch in die Schule treibt, dann die Tatsache, dass schlechtes Wetter ist und ich ehrlich gesagt auch nichts sinnvolles zu Hause tun w?rde. Oder k?nnte ich zu dir kommen Alex? W?rde sicher lustig werden.

Ich schmiede also weiter an meinen Pl?nen - doch ich bef?rchte, dass der Stahl auch in den n?chten Tagen keine zufriedenstellende Form annimmt.
21.7.05 20:44


Was soll das denn bitte?!

Wir haben den 20. Juli. Das hei?t es ist kalendarisch gesehen Hochsommer. Naja, unter Hochsommer stell mir alles vor - aber garantiert nicht
- Wolken
- Dauerregen
- Gewitter (klar, mal ein kleines Sommergewitter am Abend aber so?)
- Temperaturen um die 20?C
- und immer mehr 'schwindende' Br?une

Was soll das den bitte?! Haben sich denn alle gegen mich verschworen?

Nun - falls dem so ist, werde ich heftigst dagegen ank?mpfen und notfalls auch auswandern. Und damit ihr seht, dass ichs ernst meine, k?ndige ich schon mal an, dass ich mit dem Gedanken spiele mal 1 1/2 Monate ins Ausland zu gehen. Wahrscheinlich Sommerferien n?chsten Jahres.

Mein Ziel wird die neben Afrika gelegene Insel Mata sein, auf der ich bereits einmal war. Sch?ne St?dte - also wirklich: eine sch?ner als die andere - , tolle Kultur, lustige Sprache (aber Amtssprache ist englisch), im Sommer Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad.
So sieht f?r mich der perfekte Sommer aus. Im Moment bin ich nur noch am ?berlegen, mit wem ich da hin gehen werde, sollte die Kati nicht k?nnen.

Naja, was heute so ansteht? Ein viel zu normaler Tag mit schlechtem Wetter, Nachmittagsunterricht usw.
Ansonsten eigentlich nichts. Stundenlanges Telefonieren mit meinen Freunden, Fernsehen, Musik h?ren und sollte das Wetter besser werden irgendwo hin fahren - Stadt oder so... brauch Bewegung - konnte ja gestern schon nicht beachen.

Also, ihr k?nnt mir ja mal eure Meinung zu dem Auslands-plan schreiben. Am besten als Kommentar
20.7.05 14:04


Etwa 5 Kilo leichter:

Nein nicht etwa ich - sondern meine meine Tasche, die ich immer in der Schule dabei habe.

Richtig erkannt: wir hatten B?cherabgabe. Ist das nicht toll? Und das beste daran: ich hatte (anders als alle anderen) deshalb keinen Unterricht!

Ich habe n?mlich in den Katakomben unserer Schule zusammen mit Svenja, Felix, Julian und anderen die Herrschafft an mich gerissen und die B?cher, die dort lagern gestapelt, unterdr?ckt, und geb?ndigt. Die Sch?ler, die unser Reich betraten wurden herum kommandiert und die Lehrer wurden versklavt bis sie wie H?hlentrolle aussahen, die seit Jahren kein Licht mehr gesehen haben.
Diese drei Tage im Jahr sind mir die Liebsten. Meine Dominanz ausleben zu d?rfen ohne, dass mich jemand in die Schranken weist.

Okay das war etwas ?bertrieben - aber es ist schon richtig, dass das wohl die lustigsten und sch?nsten Tage im Schuljahr sind. Obwohl ich mir danach immer schw?re nie mehr bis zehn zu z?hlen, nachdem ich unz?hlige Stapel mit hunderten von B?chern in kleine Zehnerpacken sortiert hatte und sie endlich so geschichtet waren, dass der Stapel nicht umfiel.

Nun - so ging das volle f?nf Schulstunden bis Unterrichtsschluss war und es p?nktlich zu diesem anfing zu regnen. Nein, das war kein normaler Regen. Es sah grade so aus als h?tte Petrus die Badewanne ?berlaufen lassen.

Als ich dann zu Hause mit meiner Mutter angekommen war, war alles vorbei. Klasse, h?tte das nicht wann anders sein k?nnen - nein, nat?rlich nicht. Das Leben ist ja nur halb so ironisch, wenn so etwas nicht passieren w?rde. Und ich wette um meinen Hintern, dass das selbe um 12:50 Uhr passiert w?re, h?tte ich 6 Stunden gehabt. Denn - wie bereits bef?rchtet regnet es auch jetzt, wo ich doch eigentlich auf dem Beachvolleyballplatz stehen sollte. Na das war wohl nichts!

Ich bin echt mal gespannt wie das die n?chsten Tage wird. Werde ich wieder lachen k?nnen ?ber die pure Ironie des Lebens oder denkt Petrus an seine Badewanne?
19.7.05 19:42


My Weekend and my day:

Sorry for beeing late, aber ich hatte das Ganze Wochenende weder den Elan geschweige denn die Zeit dazu, meine Finger unn?tig zu bewegen um hier meine Erlebnisse zu schildern. Deshalb hier eins nach dem anderen:

Beginnen wir mit *SAMSTAG*:

Abends - Party bei Svenja Suffel. Und wie das nunmal so ist, wenn ich wo bin, wars sehr, sehr geil! Auf jedenfall war mal das erste, was ich tat, als ich dort ankam - mit Isi zusammen - ich suchte die Halle, in der das ganze statt fand. Nun, schon bald bekamen wir das auch raus, nachdem wir die Svenja angerufen hatten und uns die Wegbeschreibung per Telefon durchgeben lie?en.
Folgende Situation:
- etwa 60 Menschen
- kaum was zu trinken
- kaum was zu essen
- Stimmung noch ganz tief unten.

Was macht die Katta da draus?! Genau - erst mal trinken solange noch was da ist. Und schon eine Stunde drauf f?hlte ich mich wie ein abst?rzendes, trudelndes Flugzeug ohne Fl?gel. Bl?derweise hielt das nur so bis um zwei Uhr morgens, da ich meinem Flugzeug mit Kuchen wieder Fl?gel gebastelt hatte. Wie ich dann merkte, war das keine gute Idee, weil auf einmal alles viel zu "unlustig" wurde. Also sah ich schon bald den Boden wieder h?ufiger als die Menschen, mit denen ich (versuchte) zu reden.

Die Wirkungen daraus zeigten sich allerdings erst am *SONNTAG* - wo wir schon da bei w?ren:

Sonntag lie? ich mich dann um 9:00 morgens dort abholen, nachdem ich den Garten gr?ndlichst ges?ubert hatte und todesmutig auch die Flschen aus dem Teich gefischt hatte. Und das in angetrunkenem Zustand! Nun, daheim wollte ich dann eigentlich schlafen. Funktionierte aber nicht - wei? Gott warum - schlie?lich hatte ich keine Minute geschlafen. Nach einigen Telefonaten begannen dann die Kopfschmerzen (wir hatten bereits 12:00) und ich sagte bei Jenny ab, dass ich nicht auf Svenni's B-day kommen kann.
Irgendwann um eins etw beschloss ich dann nicht alleine leiden zu wollen und fuhr zur Alex, wo ich dann auf, im oder am Wasser entspannte und mehr rot als braun wurde (aber heute is alles braun )
Danach noch gut Pizza gegessen (ich war so voll wie noch nie in meinem Leben) und dann nach Hause. Nun, da kam ich dann nach 36 Stunden erstmals zum Schlafen.

Und jetzt, jetzt ist Montag. Und ich hatte mal wieder Hitzefrei - tollloolllollll!!! Danach mit Mami in die Stadt Jeans kaufen - sehr geil, sieht gebraucht aus, aber ohne L?cher, nur so ausgefranst an manchen Stellen - schwer zu beschreiben. Ja, jetzt bin ich hier und werde gleich mein Schlafdefizit aufholen - ist dringend n?tig!

In diesem Sinne - gute Nacht an alle!
18.7.05 15:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung